Bis 15:00 Uhr bestellt, Versand am gleichen Tag

Gratis Standardlieferung ab € 25

Jetzt shoppen, mit Klarna nachträglich bezahlen

100% natürlich

Bis 15:00 Uhr bestellt, Versand am gleichen Tag

Gratis Standardlieferung ab € 25

Jetzt shoppen, mit Klarna nachträglich bezahlen

100% natürlich

Arthrose bei Pferden

Posted in : on 14-12-2021

Wenn Sie hören, dass Ihr Pferd Arthrose hat, ist das ein Schock. Arthrose ist eine chronische Erkrankung, die nicht geheilt werden kann. Glücklicherweise können Sie mit richtigen Maßnahmen und Unterstützung Ihr Pferd ein gutes Gefühl geben.

Was ist Arthrose?

Wenn Ihr Pferd Arthrose hat, kommt es zu Gelenkverschleiβ. Das Gelenk besteht aus zwei Knochen. An der Gelenkstelle  befindet sich eine glatte Knorpelschicht mit dazwischenliegender Gelenkflüssigkeit (Synovia). Bei Pferden mit Arthrose verschlechtert die Qualität des Knorpels, wodurch diese Schicht dünner und dadurch beschädigt wird. Bei schwerer Arthrose kann sich der Knorpel nicht erholen und kann er sogar verschwinden. Arthrose kann überall im Körper des Pferdes auftreten. Oft wird es in den Beinen, im Rücken oder im Iliosakralgelenk diagnostiziert. Die Diagnose kann eine Tierarzt mittels Röntgenbilder geben.

Ursache von Arthrose bei Pferden

Arthrose bei Pferden hat verschiedene Ursachen. Es fängt oft durch Überbelastung oder bei Verletzung an. Es gibt verschiedene Ursachen:

  • Überlastung. Pferde, die sehr intensiv und lange unter hoher Belastung trainieren, haben ein höheres Risiko, an einer Arthrose zu erkranken. Überlastung der Gelenke und unzureichende Erholung können den Knorpel schädigen.
  • Gelenke älterer Pferde müssen im Laufe ihres Lebens oft viel aushalten. Arthrose kommt daher bei älteren Pferden häufig vor und ist eine der häufigsten Alterserkrankungen.
  • Übergewicht. Mehr Gewicht bedeutet automatisch eine stärkere Belastung der Gelenke.
  • Schlecht verheilte Frakturen. Eine Schädigung des Knorpels infolge eines Traumas erhöht das Arthroserisiko.
  • Positionsabweichung. Bei einer Abweichung der Beine oder der Hufe wird das Gelenk ungleichmäßig belastet, was zu Arthrose führen kann

Symptome Arthrosis bei Pferden

Arthrose kann überall im Körper auftreten. Aber oft ist es in den Beinen,  im Rücken, Nacken oder im Iliosagelenk. Es ist nicht immer einfach, Arthrose bei Pferde zu bemerken. Pferde geben oft kleine, Signale ab. Arthrose kann nur  mittels Röntgen durch ein Tierarzt festgestellt werden. Symptome von Arthrose bei Pferden sind:

  • Steife Bewegung nach Ruhe.
  • Langsamer Start und Schwierigkeiten beim Aufstehen.
  • Lahm gehen und sich weniger bewegen wollen.
  • Schwierigkeiten beim Beugen oder Strecken.
  • Bei Arthrose im Rücken oft zu verkrampfte Rückenmuskulatur

Versorgung von Arthrose bei Pferden

Es ist noch immer möglich, Pferde mit Arthrose zu reiten. Das Pferd muss  immer in Bewegung bleiben, damit es nicht steif wird. Vergessen Sie nicht, dass das Pferde Arthrose hat und es ist eine richtige Behandlung notwendig. Wir geben einige Tipps:

  • Zwingen Sie Ihr Pferd niemals in eine bestimmte Position.
  • Reiten Sie immer auf gutem, belastbarem Untergrund. Traben Sie nicht auf einem harten Untergrund wie Asphalt.
  • Planen Sie genügend Ruhetage in Ihren Trainingsplan ein, damit sich Ihr Pferd gut erholen kann.
  • Spitzenlast vermeiden
  • Geben Sie Ihrem Pferd genügend Ruhe, grasen Sie oder gehen Sie mit Ihrem Pferd spazieren. Dadurch wird verhindert, dass die Gelenke noch steifer werden.
  • Geben Sie Ihrem Pferd die richtige Ration, eventuell ergänzt durch ein Supplement zur Unterstützung der Gelenke.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Pferd das Gewicht hält. Mehr Gewicht bedeutet automatisch eine stärkere Belastung der Gelenke.
  • Auch bei Arthrose ist der richtige Hufbeschlag sehr wichtig. Bei Zweifel bezüglich des richtigen Beschlags für Ihr Pferd wenden Sie sich bitte an einen seriösen Hufschmied.

Supplemente für Pferde mit Arthrose

Pferde mit Arthrose können mit Gelenksupplementen unterstützt werden. Diese helfen bei der Produktion von Synovia (Gelenke Flüssigkeit). Es gibt verschiedene Substanzen ,die  bei Arthrose  helfen oder die Produktion von Synovia anregen:

  • Glucosamin: Glucosamin ist eine körpereigene Substanz, die für alle Bindegewebsstrukturen des Körpers wichtig ist. Es ist unverzichtbar bei der Produktion von Knorpel und Synovia.
  • Chondroitin: Eine natürliche Substanz, die in Bindegewebe, Knorpel, Sehnen und Haut vorkommt. Es ist ein Baumaterial aus Knorpel.
  • MSM: Eine natürliche Schwefelquelle und ein wichtiges Bindemittel in Knorpel, Sehnen und Gelenken. MSM ist der Rohstoff für die Neubildung von Zellen und ist wichtig für die Elastizität und Gesundheit des Bindegewebes. Außerdem sorgt MSM für eine gute Aufnahme der Nährstoffe.
  • Hyaluronsäure: Einer der Hauptbestandteile der Synovia. Es kommt natürlich in verschiedenen Arten von Körpergewebe vor und ist ein wesentlicher Bestandteil von Haut, Augen, Knorpel und Gelenkflüssigkeit.

Brauchen Sie Hilfe, die richtigen Supplemente für Pferde mit Arthrose zu finden? Bitte kontaktieren Sie uns!

MELDE DICH FÜR ANGEBOTE
NEWS UND RATSCHLÄGE AN

    Wenn Sie die Site weiter benutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Information

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so auf "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie diesen Einstellungen zu.

    Schließen