Bis 15:00 Uhr bestellt, Versand am gleichen Tag

Bis 15:00 Uhr bestellt, Versand am gleichen Tag

Hilfe, mein Pferd Juckts!

Posted in : on 28-03-2022

Jedes Pferd juckt es mal, und das ist normal. Wenn aber der Juckreiz überhand nimmt, kann es unangenehme Folgen haben. Im Frühjahr und Sommer können Mückenbisse  und Blütenstaub von blühenden Pflanzen, wie Blumen, Gräsern und Bäumen die Ursache sein. Auch im Herbst und Winter kann Juckreiz beim Pferd vorkommen. Dickes Winterfell, Läuse, Würmer und Allergien können dann die Ursache sein. In diesem Blog lesen Sie alles über Juckreiz, wie man ihn vorbeugen und behandeln kann.

 

 

Juckreiz bei Pferden – Ursachen:

Juckreiz bei Pferden kann unterschiedliche Ursachen haben. Um den Juckreiz

und das Kratzen zu stoppen, ist es wichtig, erst der Ursache auf den Grund zu gehen. Dann kann man das Problem angehen und den Juckreiz behandeln. Wir nennen hier die meist vorkommenden Ursachen von Juckreiz bei Pferden.

 

Das Fell. Bei Pferden können lose Haare während des Fellwechsels Juckreiz verursachen. Diese kann man am Einfachsten weg bürsten. Auch durch Schwitzen unter einer zu warmen Decke oder zu dickem Fell kann Juckreiz verursachen. Das kann man am Besten lösen, indem man das Pferd öfter wäschst und schert.

 

Sommerkzem. Auch  bekannt als Schweif- und Mähnenekzem (SME) oder Sweet-Itch, wird durch eine Überempfindlichkeit des Speichels einer Mücke, der Culicoïdes Robertii, verursacht. Sommerekzem ist eine der meist vorkommenden Allergien bei Pferden. Der starke Juckreiz sorgt dafür, dass viele Pferde nicht mehr mit dem Kratzen aufhören – oft so lange bis es blutet. Dies hat entzündete und verdickte Flecken auf der Haut zur Folge, hauptsächlich an den Mähnen und am Schweif. Diese Mücken sind vom Frühjahr bis in den Herbst hinein aktiv. / Lesen Sie hier mehr über Sommerekzem.

 

Parasiten. Besser bekannt als “Tierchen”. Die am Meisten vorkommenden sind Milben und Läuse. Kaltblütige Rassen mit langen Fesselbehängen sind sehr empfindlich für die Fussräude. Diese Milbe nistet sich gerne in warmen, feuchten Fesselbeugen ein und verursacht starken Juckreiz. Das Pferd wird die Fessenl kratzen oder mit dem Fuß stampfen. Läuse kommen oft bei Pferden mit niedriger Widerstandskraft vor. Die Infektion fängt oft am Hals und Rumpf an und verursacht Juckreiz, Schuppen oder kahle Flecken.

 

Aftermaden. Aftermaden kommen oft bei Pferden vor und sind oft harmlos. Dieser Wurm lebt im Enddarm des Pferdes und verursacht Juckreiz um das After. Kahle Flecken und abgebrochene Schweifhaare sind ein Symptom für Juckreiz, der durch diesen Wurm verursacht wird. Ein Tierarzt kann anhand einer Untersuchung feststellen, ob das Pferd Würmer hat und eine Kur verordnen.

 

Allergien. Es gibt viele Formen von Allergien bei Pferden. Die Ursachen können bei jedem Pferd unterschiedlich sein. Eine allergische Reaktion entsteht durch die Abwehrreaktion des Körpers auf das Allergen. Bei dieser Reaktion wird zu viel Histamin im Körper freigesetzt, was für Symptome wie Juckreiz, Schwellungen der Schleimhäute der Luftwege und eine Überproduktion von Feuchtigkeit verursacht. Dies geschieht, wenn das Pferd mit allergenen Stoffen in Kontakt kommt. Z.B. im Futter, Shampoos, Insekten oder das Einatmen von Staub oder Blütenstaub.

 

 

Vorbeugung und Behandlung von Juckreiz

Vorbeugung von Juckreiz bei Pferden ist in einigen Fällen sehr einfach. Zum Beispiel durch eine guten Hygiene, einem trockenen Stall und rechtzeitiges Bürsten oder Waschen. Außerdem ist es wichtig, dass das Pferd eine gute Kondition hat, damit das Immunsystem gute Arbeit leisten kann. Leider kann man Juckreiz nicht immer verhindern. Dann können eine Reihe Produkte Ihr Pferd beim Erleichtern des Juckreizes, bei entzündeter Haut und einem aufgescheuertem Fell unterstützen.

 

Empfindliche Haut, Schweif und Mähne. Wenn Pferde aufgrund von Juckreiz sich aufreiben, kann sich die Haut entzünden und die Schweifhaare können abbrechen. Es gibt verschiedene Produkte, die Ihr Pferd von innen extra unterstützen können wie der  Kribbel Sommermix. Diese Mischung aus verschiedenen Kräutern helfen Ihrem Pferd mehr Widerstand zu bekommen bei Insektenstichen, sie geben Erleichterung bei Juckreiz und unterstützen das natürliche Heilvermögen der Haut und des
Fells. /  Entdecken Sie hier das gesamte Kribbel-Sortiment .

 

Wundversorgung. Einige Pferde kratzen sich so stark, dass kleine Wunden entstehen können. Mit HorseFlex  Tea Tree Avocado Spray beschützen, reinigen und unterstützen Sie die natürliche Heilwirkung der Haut. Außerdem kann der Spray durch seinen typischen frischen Eukalyptus ähnlichen Geruch dazu verwendet werden, um Insekten, Zecken, Läuse und Milben fern zu halten.

 

Widerstand. Juckreiz bei Pferden geht oft mit einer verminderter Wirkung des Immunsystems einher. Wenn der Widerstand des Pferdes nicht optimal ist, kommt es oft zu Juckreiz. Ein geringer Widerstand kann durch Medikamente, einer Wurmkur oder während des Fellwechsels zwischen den Jahreszeiten entstehen. Kann der Widerstand Ihres Pferdes einen Booster gebrauchen? Dann lesen Sie hier mehr über das große Sortiment für den Widerstandskraft

MELDE DICH FÜR ANGEBOTE NEWS UND RATSCHLÄGE AN