Jetzt shoppen, mit Klarna nachträglich bezahlen

Jetzt shoppen, mit Klarna nachträglich bezahlen

Angst Vor Feuerwerk bei pferd und hund

Posted in : on 07-12-2020

Oft erscheinen Pferde weniger ängstlich vor Feuerwerk zu sein als Hunde. Das erscheint ein wenig komisch, da Pferde von Natur aus Fluchttiere sind. Wie könnte das entstanden sein? Und was können Sie tun, wenn Ihr Pferd oder Hund Angst vor Feuerwerk hat?

Meistens sind rund um den Jahreswechsel die meisten Probleme bei Hunden. Auch merken wir, dass wir dann auch immer mehr Fragen erhalten über Angst vor Feuerwerk bei Hunden und Pferden. Es gibt viele Erklärungen für die möglichen Unterschiede zwischen Hund und Pferd. Einige dieser Erklärungen werden wir in diesem Blog weiter beschreiben. Außerdem geben wir verschiedene Tipps, um die Angst bei Ihrem Pferd oder Hund zu verringern.

 

Angst vor Feuerwerk: Unterschiede bei Pferd und Hund

  • Umfeld
    Ein Pferdestall ist oft ausserhalb eines Wohngebiets, wo oft mehr Feuerwerk während des Jahreswechsels angezündet wird.
  • Gewöhnung
    Pferde sind meistens länger draußen als Hunde. Der Abstand vom Feuerwerk zum Pferd ist oft groß und Schritt für Schritt wird mehr Feuerwerk angezündet, wodurch Pferde sich besser an das Feuerwerk gewöhnen können. Für Pferde ist das oft anders, da die meisten Häuser gut isoliert sind und Hunden mehr drinnen leben. Die Hunde erfahren wenn sie draußen sind das Feuerwerk viel intensiver, wobei das Feuerwerk oft auch noch näher ist. Hierdurch gewöhnen Hunde sich weniger schnell an Feuerwerk.
  • Hunde sind sehr sensibel und haben oft einen besseren Geruchssinn als Pferde. Der Geruch von Schießpulver kann bei einem Hund für Angst sorgen, ab und zu sogar ohne dass ein Knall erfolgt. Wenn ein Hund Schießpulver riecht, ist er sofort aufmerksamer oder ängstlich, wodurch es sein kann, dass Ihr Hund den ganzen Monat Stress hat.

 

4 Tipps für Pferde mit Angst vor Feuerwerk

  • Bleiben Sie ruhig. Versuchen Sie selbst so ruhig wie möglich zu bleiben und ignorieren Sie Knallen. Wenn Sie tun, als ob nichts los ist, sorgt das für einen selbstbewussten Eindruck. Je entspannender die Situation ist, je mehr das Pferd sich beruhigt, um so besser können Sie Angst vor Feuerwerk bei Pferde vermeiden.
  • Sicherheit. Sorgen Sie dafür, dass der Stall sicher ist und das Pferd sich nicht verletzen kann, falls es in Panik gerät. Wenn Ihr Pferd auf einer Weide steht, ist es wichtig, dass der Zaun sicher und in Ordnung ist und sich keine Gegenstände auf der Wiese befinden, die das Pferd verletzen können.
  • Nicht im Freien Pferd reiten. Vermeiden Sie Feuerwerk, indem Sie nicht im Freien reiten. Versuchen Sie auf jeden Fall ihrem Pferd genügend Bewegung zu geben, indem Sie zum Beispiel in der Reithalle reiten oder longieren. Wenn Sie Ihr Pferd nur im Stall halten, könnte das Pferd auch unruhig werden.
  • Extra Unterstützung. Außer den hier oben genannten Tipps, können Sie Ihr Pferd mit einem beruhigenden Supplement, wie zum Beispiel Kamille oder Magnesiumcitrat extra unterstützen. Ist Ihr Pferd schnell gereizt, genervt oder sensibel, dann kann Magnesium Relax Combidie Lösung sein. Diese Mischung von Mineralien und Kräutern beruhigt Ihr Pferd und sorgt für extra Unterstützung in spannenden und stressigen Situation. Außerdem hat es eine lang andauernden Auswirkung.

4 Tipps für Ihren Hund mit Angst vor Feuerwerk

  • Bleiben Sie ruhig. Versuchen Sie selbst so ruhig wie möglich zu bleiben und ignorieren Sie Knallen. Wenn Sie tun, als ob nichts los ist, sorgt das für einen selbstbewussten Eindruck. Je entspannter die Situation ist, je mehr Ihr Hund beruhigt ist, umso besser können Sie Angst vor Feuerwerk bei Ihrem Hund vermeiden.
  • Türen, Fenster und Rollläden schließen. Durch geschlossene Türen, Fenster und Rollläden können Sie Ihren Hund einigermaßen vor dem Lärm von draußen schützen. Lichtblitze von einigen Arten Feuerwerk kann für manche Hunde auch schon ein Problem und einen Verursacher von Stress sein. Wenn Sie also Rollläden haben, ist es praktisch, um etwas vor die Öffnungen zu hängen.
  • Der Hund an der Leine führen. Nicht mehr nach draußen gehen ist natürlich keine Option, Ihr Hund muss ja z.B. auch urinieren. Um die Spazierrunde mit so wenig Stress wie möglich zu gestalten, können Sie am besten tagsüber entlang ruhigen Orten oder im Wald laufen. Führen Sie den Hund immer an der Leine, denn auch wenn Sie an einem ruhigen Ort sind, können Sie überrascht werden. Das Risiko, dass Ihr Hund erschrickt wegläuft und Sie Ihren Hund nicht mehr zurückfinden, sollte man nicht unterschätzen.
  • Extra Unterstützung. Außer den hier oben genannten Tipps, können Sie Ihrem Hund extra unterstützen mit einem beruhigenden Supplement, wie zum Beispiel Kalm & Relax. Diese Mischung von Mineralien und Kräutern beruhigt Ihren Hund und sorgt für extra Unterstützung in spannenden Stresssituationen. Außerdem hat es eine lang andauernde Auswirkung. Das Produkt wirkt sofort und hilft Ihrem Hund bei den ersten Knallen. Nach 3 bis 4 Wochen hat es eine optimale Wirkung, wodurch ein zeitiger Anfang damit zu empfehlen ist.

MELDE DICH FÜR ANGEBOTE
NEWS UND RATSCHLÄGE AN